Kfz-Mechatroniker/in

Berufskolleg Hilden belegt 2. Platz beim Wettbewerb „Beste Berufsschule“ im Kraftfahrzeuggewerbe

Schüler im Kfz-Labor

Wir „erfahren“ es täglich: die Kraftfahrzeuge bestehen neben den mechanischen Komponenten aus einer wachsenden Zahl von elektronischen Systemen. Das diese  Entwicklung Auswirkungen auf die Berufsausbildung haben muss, wird in der Berufsbezeichnung deutlich:

Kfz-Mechatronikerinnen und Kfz-Mechatroniker lernen in den Schwerpunkten Pkw-Technik, Nutzfahrzeug-Technik, Motorradtechnik und System- und Hochvolttechnik auch bei uns anders:

an Hand von Lernsituationen, die dem betrieblichen Alltag entstammen, werden die Kenntnisse erarbeitet, die zur Wartung und Instandsetzung der Fahrzeugsysteme notwendig sind. Dabei spielt die Diagnosekompetenz der Auszubildenden eine zentrale Rolle; der Umgang mit Werkstatt-Informationssystemen und Diagnosegeräten ist heute Grundwissen.
Die Umsetzung dieser werkstattnahen Ausbildung gelingt uns durch die enge Zusammenarbeit mit den Betrieben, eine wichtige Voraussetzung die vorhandene betriebliche Erfahrung bei den Lehrern den aktuellen technischen und organisatorischen Entwicklungen anzupassen.

Gleichzeitig werden die zukünftigen Gesellinnen und Gesellen aber auch mit der gesamten Auftragsabwicklung vertraut gemacht: das Gespräch mit dem Kunden, die fachliche Beratung, der Umgang mit Kollegen und die Mitverantwortung für den gesamten Geschäftsprozess, inklusive der  Einhaltung von Qualitäts- und Sicherheitsstandards  sind in die Lerninhalten integriert.

Mit Beginn des Schuljahrs 2011/2012 wird die schulische Ausbildung in den Kfz-Berufen in den  Berufskollegs des Kreises Mettmann in der Form der „Ganztagsschule in der gesunden Schule (GigS)“ durchgeführt: an nur noch einem Berufsschultag mit 10 Unterrichtsstunden und in jährlich zwei Projektwochen werden die schulischen Inhalten vermittelt. Ergänzt wird dieser lange Tag durch ein integriertes Ernährungs- und Bewegungskonzept.

Auszeichnung „Beste Berufsschule“

Das Berufskolleg Hilden ist, nach der Oskar-von-Miller-Schule in Kassel, die „Beste Berufsschule“ für das Kfz-Gewerbe 2013. Wir haben den zweiten Preis im Branchenaward der Ausbildungsmagazine „Autofachmann“ und „Autokaufmann“ gewonnen. Die Trophäe wurden am Freitag, den 20. September 2013, im Rahmen eines Fachkongresses an uns vergeben.

Ihre Ansprechpartner:

Herr Niemarkt
Abteilungsleiter IT/Kfz-/Technik
Tel:   0 21 03/ 9 66 1 – 0
E-Mail: .img

Herr Büchel
Bildungsgangleiter Kfz-Technik
Telefon: 0 21 03/ 9 66 1-0
E-Mail: .img

Weiterführende Links:

Informationsangebot der Wirtschaftsgesellschaft des Deutschen Kfz-Gewerbes Kfz Mechatronikerin / Kfz Mechatroniker

Tipp: Für Absolventen einer Berufsausbildung (Kfz-Mechatroniker, Zweiradmechaniker etc.) bieten das Nikolaus-August-Otto-Berufskolleg Köln eine Fachoberschulklasse 12 B der Richtung Technik mit dem fachlichen Schwerpunkt Metalltechnik und der Profilierung Fahrzeugtechnik an. Dieses spezielle Angebot bietet die Möglichkeit des Erwerbs der Fachhochschulreife in dieser Profilrichtung und eine gezielte Vorbereitung auf ein Studium entsprechender FH Studiengänge.

Print Friendly, PDF & Email