Einzelhandelskaufleute

Duales System

Form

Ausbildungsvertrag

Voraus­setzung

3 Jahre

Dauer

Berufsabschluss

Ziel

Herzlich willkommen!

Schön, dass Sie sich für die Ausbildung zum Kauffrau/-mann im Einzelhandel interessieren.

 

Als Kauffrau/Kaufmann im Einzelhandel begleiten Sie die eine Ware auf dem gesamten betriebsinternen Weg, das heißt von der Anlieferung bis zum Verkauf an den Kunden. Sie führen Bestellungen durch, nehmen Lieferungen entgegen und überprüfen diese auf Qualität und Menge. Anschließend lagern Sie die Ware fachgerecht ein. Im Verkaufsraum kümmern Sie sich neben der Warenpräsentation auch um die Ladengestaltung und beschäftigen sich mit Werbung und Verkaufsförderung. Die Regalpflege sowie die Kassiertätigkeit gehören ebenfalls zu Ihren Aufgaben.

Voraussetzungen

  • Ein gültiger Berufsausbildungsvertrag
  • Die Eintragungsbestätigung Ihres Ausbildungsvertrages durch die IHK
  • Ein bestimmter Schulabschluss ist nicht verbindlich vorgeschrieben.

Für die 3-jährige Ausbildung sollten Sie sinnvollerweise die 10. Klasse erfolgreich abgeschlossen haben

Unter Umständen kann die Ausbildung auf 2 bis 2,5 Jahre verkürzt werden. Voraussetzung hierfür sind Abitur, Fachhochschulreife oder Fachoberschulreife mit Q-Vermerk.

Abschluss

Folgende allgemeinbildende Schulabschlüsse können Sie nach erfolgreichem Besuch der Berufsschule erlangen:

  • Erweiterter Erster Schulabschluss
  • Mittlerer Schulabschluss mit oder ohne Qualifikation
  • Fachhochschulreife (zusätzlicher Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathe, Englisch und einer weiteren Naturwissenschaft und Teilnahme an der FHR-Prüfung) Eingangsvoraussetzung: Mittlerer Schulabschluss und Zustimmung des Ausbildungsbetriebes erforderlich

Bei erfolgreichem Berufsabschluss erhalten Sie ein IHK-Zeugnis.

 

Bildungsgang

Sie werden im Rahmen Ihrer dreijährigen Ausbildung in Verwaltungs- und Organisationstätigkeiten eingebunden, wie z.B. die Personaleinsatzplanung, die Erstellung von Abrechnungen, buchhalterische Tätigkeiten wie Bilanzerstellung, Bearbeitung von Reklamationen etc.

Somit werden Sie schon auf mögliche Leitungsaufgaben nach bestandener Ausbildung vorbereitet.

In den ersten beiden Ausbildungsjahren haben Kaufleute im Einzelhandel und Verkäufer/-innen gemeinsame Lerninhalte und werden bei gemeinsam unterrichtet. Im dritten Ausbildungsjahr sind folgende Lernfelder Gegenstand des Unterrichtes:

  • Geschäftsprozesse erfolgsorientiert steuern
  • Mit Marketingkonzepten Kunden gewinnen und binden
  • Personaleinsatz planen und Mitarbeiter führen
  • Ein Einzelhandelsunternehmen leiten und entwickeln

Die Ausbildung zur/zum Einzel­handels­kauffrau/-mann ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufs­bildungs­gesetz und findet in der Regel an zwei Schultagen pro Woche statt. An den beiden Schultagen belegen Sie verschiedene Unterrichts­fächer, dessen Inhalte Sie zur/zum Einzel­handels­kauffrau/-mann qualifizieren.

sonstiges

  • Unsere Schule bietet verschiedene Zusatzqualifikationen an
  • Teilnahme am Erasmus-Programm möglich
  • Teilnahme an verschiedenen Schulungen u.a. Falschgeldschulung
  • Ab Schuljahr 2024/25 Teilnahme an der Zusatzqualifikation zur Handelsassistentin/zum Handelsassistenten möglich (nähere Infos auf unserer Homepage)

Anmeldung

Die Anmeldung zur Berufsschule erfolgt durch Ihren Ausbildungsbetrieb, mit dem Sie den Ausbildungsvertrag abgeschlossen haben.

Ihr Ausbildungsbetrieb meldet Sie über www.schueleranmeldung.de zum Berufsschulunterricht an.

Kontakt

Mit weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an die Ansprechpartnerin oder nutzen Sie das Kontaktformular.

OStR' Nicole Otten

OStR' Nicole Otten

Bildungs­gangleitung Einzelhandels­kaufleute

 

5 + 8 =