zusatz-qualifikation

Möglichkeiten zur zusätzlichen Qualifizierung

Das BK Hilden bietet verschiedene Lehrveranstaltungen an, die neben dem herkömmlichen Unterrichtsgeschehen besucht werden können. Die Kurse werden in Präsenzveranstaltungen an der Schule abgehalten und finden regelmäßig in der Woche statt. Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses bekommt jeder Teilnehmer/-in ein Zertifikat von unseren Bildungspartnern ausgehändigt. So ein Zertifikat steigert in aller Regel die Wertigkeit Ihrer Bewerbungsmappe.

Cisco Networking Academy Hilden

Seit dem Jahr 2000 bieten wir den Auszubildenden ein zusätzliches Ausbildungsprogramm zum Cisco Certified Network Associate (CCNA) an. Am Ende der Ausbildung besteht für die Teilnehmer die Möglichkeit, extern die Prüfung zum CCNA abzulegen und ein international anerkanntes Industriezertifikat zu erhalten. Der CCNA ist in der Lage, geroutete oder geswitchte LANs (Local Area Network) und geroutete Weitverkehrsnetze zu entwerfen, zu installieren, zu konfigurieren und zu administrieren.

Die Ausbildung der Teilnehmer ist in vier Semestern aufgeteilt und wird sowohl als Computer Based Training (CBT) als auch im Labor umgesetzt. Bei den Laborübungen können sich die Teilnehmer mit Netzkomponenten wie Routern, Hubs und Switches oder verschiedenen Kabel- und Steckerarten auseinandersetzen, sie neu installieren oder Fehler suchen. Der Unterrichtsstoff wird durch Theorie, Praxis und Multimedia-Unterricht vermittelt. PC-Erfahrungen und Englischkenntnisse sind erforderlich.

Der Abschluss der Ausbildung ist die Prüfung zum “Cisco Certified Network Associate (CCNA)”, die extern in bundesweiten Testzentren abgelegt wird. Der “Cisco Certified Network Associate” ist in der Lage, geroutete oder geswitchte LANs (Local Area Network) und geroutete Weitverkehrsnetze zu entwerfen, zu installieren, zu konfigurieren und zu administrieren. 

Informationen zum Academy Program

Kursangebot: CCNA v7 (Semester 1, 2 und 3)
Als Non-Profit-Bildungseinrichtung sind wir mit unserer Cisco-Academy in die deutsche Bildungsinitiative IT-Bildungsnetz eingebunden. Hier die wichtigsten Daten des Kurses:

Informationen: Anschreiben Cisco-Kurs 2024-2025
Anmeldung: Anmeldung 2024-2025
Kursbeginn: 04.09.2024
Kursende: 07.05.2025
Kursumfang: 200 Stunden
Anmeldeschluss: 30.06.2024
Kursinhalte: 
CCNA Routing and Switching 
Kursgebühr: 990,– Euro
Kurstage/Termine:
  CISCO Termine 2024-2025

Ihre Ansprechpartner für die Cisco Networking Academy sind:

StD Thomas Rogall

StD Thomas Rogall

Koordinator Cisco

 

StD Klaus Niemarkt

StD Klaus Niemarkt

Koordinator Cisco

 

StR Robin Westhoff

StR Robin Westhoff

Koordinator Cisco

 

7 + 8 =

ORACLE ACADEMIC INITIATIVE

Das Berufskolleg Hilden hat seit 2002 eine Partnerschaft mit der Firma Oracle – die so genannte Oracle Academic Initiative (OAI). Im Rahmen dieser Kooperation erhält das BK-Hilden die Original Schulungsunterlagen für die Oracle-Kurse und die entsprechende Oracle-Software.

Für die ITA-Schüler mit Schwerpunkt Anwendungsentwicklung und die Schüler der ITB-Klassen werden im Rahmen des Datenbankunterrichtes ab der Mittelstufe die Inhalte der Original-Oracle-Kurse möglichst praxisnah vermittelt. Dabei erhalten die Teilnehmer die Original Schulungsunterlagen von Oracle.

Im Anschluss an diese Kurse besteht die Möglichkeit, ein erstes Oracle Zertifikat als Grundbaustein für eine weitere Zertifizierung zu absolvieren. Dieses Zertifikat kann online gemacht werden. Es sind aber zusätzliche Übungen durch CBTs (Computer Based Training) erforderlich.

Weitere Informationen sind über Ihren Ansprechpartner erhältlich:

Ihr Ansprechpartner für die Oracle Academic Initiative ist:

StD Dirk Hardy

StD Dirk Hardy

Koordinator Oracle Acadamy

 

KMK-Fremdsprachenzertifikat

Das Fremdsprachenzertifikat der Kultus-Minister-Konferenz (KMK) ist ein bundeseinheitlich geregeltes Sprachdiplom für die berufliche Bildung.

  • 2 Stunden pro Woche Vorbereitung auf die Prüfung
  • Jedes Jahr von Oktober bis März
  • Prüfung am BK Hilden

Kosten: Kostenlos

 

Interesse?

Dann schreiben Sie eine E-Mail an: roesen@berufskolleg.de

StD Stefan Rösen

StD Stefan Rösen

Abteilungsleitung Berufsschule (Wirtschaft und Verwaltung)

 

Zusatzqualifikation Handelsassistent/in (zbb)

Das BK Hilden bietet ausbildungsbegleitend die Möglichkeit, die Zusatzqualifikation Handelsassistent/Handelsassistentin (zbb) zu erwerben.
 

Die Auszubildenden erwerben neben den regulären Unterrichtsinhalten, die für das Bestehen der IHK-Abschlussprüfung erforderlich sind, zusätzliche Kenntnisse in den Bereichen Personalwirtschaft, Organisation und Handelsmarketing. Hierfür wird der reguläre Unterricht um zwei Wochenstunden erweitert.

Prüfung

Schriftliche und mündliche zbb-Prüfung mit dem Abschluss Handelsassistent:in zbb.

Die Kosten für die Abschlussprüfung belaufen sich auf ca. 180,00 Euro.

 

Aufnahmevoraussetzungen
  • Notendurchschnitt von 2,0 oder besser nach dem ersten Ausbildungsjahr
  • Zustimmung des Betriebes
  • Ausbildungsvertrag
Was spricht für die Zusatzqualifikation?
  • Möglichkeit der Weiterbildung kostenfrei parallel zur Ausbildung
  • Erlangen einer Zusatzqualifikation zeigt Motivation und Einsatzbereitschaft
  • Bessere Bewerbungschancen
  • Aufstiegschancen
  • Nach der Ausbildung erweiterte Einsatzmöglichkeiten, wie zum Beispiel in der Zentrale, im Einkauf etc.
  • Erlangen von zusätzlichen Inhalten bereits während der Ausbildung
  • Vertiefung und Verstärkung des regulären Stoffes; bessere Vorbereitung auf die Prüfung möglich
Interesse?

Dann schreiben Sie eine E-Mail an: roesen@berufskolleg.de

StD Stefan Rösen

StD Stefan Rösen

Abteilungsleitung Berufsschule (Wirtschaft und Verwaltung)

 

ICDL – International Certification for Digital Literacy

ICDL? – Was ist das?

ICDL ist der weltweite Standard für digitale Kompetenzen. Mit mehr als 16 Millionen Kandidaten auf der ganzen Welt ist ICDL (bisher: ECDL) der anerkannteste Nachweis für digitale Fähigkeiten, die heute im modernen Arbeitsumfeld wichtig sind. 2020 löste der ICDL (International Certification for Digital Literacy) den ECDL (European Computer Driving Licence) in Deutschland ab.

In Deutschland wird der ICDL von der DLGI – Dienstleistungsgesellschaft für Informatik mbH (DLGI) umgesetzt. Die DLGI bietet Materialien zur Vorbereitung über eine Lernplattform an und stellt die Prüfungen.

Seit Herbst 2015 ist das Berufskolleg Hilden als ECDL-Prüfungszentrum der Dienstleitungsgesellschaft für Informatik in Bonn (DLGI) zertifiziert.

Wir bieten im Differenzierungsbereich den ICDL Workforce Base mit den folgenden 4 Module an:

• Computer & Online Essentials
• Textverarbeitung
• Tabellenkalkulation
• Präsentationen

Weitere Infos zu den Inhalten der einzelnen Module finden Sie hier: https://www.icdl.de/workforce/icdl-workforce/

Es können statt der 4 Workforce Base Module aber auch  ICDL Workforce Module oder ICDL Professional Module (s.u.) für die ICDL-Zertifikatsprüfung ausgewählt werden. So hat man die Möglichkeit, sich ganz individuell zu qualifizieren.

Weitere Infos zu den Inhalten der einzelnen Module finden Sie hier: https://www.icdl.de/professional/icdl-professional/

Ab 4 abgelegten und bestandenen Prüfungen wird das ICDL Profile Zertifikat ausgestellt.

Eine ICDL-Prüfung gilt als bestanden, wenn der Absolvent mindestens 75% der Prüfungsfragen richtig beantwortet hat. Alle Prüfungen werden online in den PC-Räumen des Berufskollegs Hilden abgehalten und extern durch die DLGI ausgewertet

 

Engagierte Teilnehmer können auch selbstständig weiter lernen, um in weiteren Modulen Prüfungen abzulegen. Wir sind berechtigt alle Module zu prüfen! Jedes bestandene Modul wird auf dem ICDL-Zertifikat vermerkt.

Wer kann den ICDL erwerben?

Der Kurs richtet sich an unserer Berufsschüler und an die Schüler in den Vollzeitklassen, die eine Zusatzqualifikation erwerben wollen.

Das Kursangebot (Vorbereitung auf die Prüfungen & die Abnahme der Prüfungen) steht somit allen interessierten Schülerinnen und Schülern des Berufskollegs Hilden zur Verfügung.

Die aktuellen Kurstermine entnehmen Sie bitte den Aushängen in unserer Schule.

Besonders empfehlenswert ist der Kurs für die Auszubildenden zum Kaufmann für Büromanagement, da er die Prüfungsvorbereitung auf Teil 1 der Abschlussprüfung unterstützt.

Welche Vorteile bietet der ICDL?
Mit dem ICDL kann ein standardisierte Nachweis über digitale Kompetenzen erbracht werden. Durch die einheitlichen Prüfungsanforderungen und den einheitlichen Lehrplan wissen Betriebe, über welche Grundfertigkeiten der Inhaber des ICDL verfügt. Bewerbungen werden aussagekräftiger und die Chancen, einen Ausbildungs- bzw. Arbeitsplatz zu bekommen und sich im späteren Berufsleben weiterzuentwickeln, verbessern sich.

Der ICDL wird auch für andere Zertifikate als Nachweis digitaler Kompetenzen verlangt, wie z.B. für das IHK-Zusatzzertifikat „Internationales Marketing“, das bei uns am Berufskolleg angeboten wird.

Was kostet der ICDL?
Die Kurse sind im Rahmen des Bildungsangebots des Berufskollegs Hilden kostenfrei. Entgelte fallen für die Dienstleistungsgesellschaft für Informatik (DLGI) mit Sitz in Bonn an, die den ICDL in Deutschland lizenziert. Es fallen 35 € für den Erwerb einer Zugangsberechtigung zur ICDL-Plattform (http://www.icdl-lernen.de) mit umfangreichen Infomaterialien, Übungsaufgaben und Demo-Tests plus 15,00 EUR für je eine Modulprüfung der Workfoce-Module an. Die Prüfungskosten sind am Tag der Prüfung zu begleichen. Die Entgelte werden vom Berufskolleg Hilden an die DLGI abgeführt.

Gesamtpreis ICDL-Profile (4 Module) : 35,00 € + 4 x 15,00 € = 95,00 €

Weitere Informationen

Ihre Ansprechpartnerinnen bei Fragen zu ICDL sind:

OStR' Stefanie Ollenburg

OStR' Stefanie Ollenburg

Koordinatorin ICDL

 

StR' Svetlana Gallas

StR' Svetlana Gallas

Koordinatorin ICDL

 

SAP ERP am Berufskolleg Hilden

Als eins von insgesamt fünf Mitgliedsschulen der SAP University Alliances in NRW bietet das Berufskolleg Hilden den Schülerinnen und Schülern der Vollzeit- und Berufsschule kostenfrei eine SAP-Zertifizierung im Bereich der ERP-Anwendungen an.

Ziel unseres Angebotes ist die praxisbezogene Anwendung und ein Unterricht, der sich am unternehmerischen Alltag orientiert. SAP ERP ist die aktuell weltweit am häufigsten eingesetzte betriebliche Standardsoftware. Dieser Kurs zielt darauf ab, die Kursteilnehmer auf die gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen im Umgang mit diesem komplexen Sachgebiet vorzubereiten.
Dabei wird zunächst anhand der Unternehmenssoftware SAP ERP ein umfangreicher Einblick in die theoretischen Grundlagen des Enterprise Resource Planning vermittelt. Anhand von Fallstudien zu integrierten Geschäftsprozessen, die die Kursteilnehmer aktiv in einem SAP-System durchführen, wird das theoretische Wissen dann praktisch umgesetzt und vertieft. Die theoretische Basis und die Fallstudien umfassen praxisorientiert das gesamte Spektrum der Kernbereiche der SAP ERP-Systeme.

Durch das vom Landesinistitut für Schulentwicklung auf Basis des Schulungsmandanten Global Bike International (GBI) entwickelte SAP4school IUS Curriculum wird gewährleistet, dass die Lehrmaterialien passgenau im Unterricht beruflicher Schulen eingesetzt werden können. Dabei stehen grundsätzlich immer betriebswirtschaftliche Prozesse im Mittelpunkt des Unterrichts, die mit Hilfe von SAP ERP praxisnah abgebildet werden.

Als Mitglied der SAP University Alliances bietet das Berufskolleg Hilden den Schülerinnen und Schülern der Vollzeit- und Berufsschule eine SAP-Zertifizierung im Bereich der ERP-Anwendungen an.

In Zusammenarbeit mit der SAP University Allinaces soll zukünftig ein auf unser Curriculum abgestimmtes offizielles SAP-Zertifikat (SAP User Certification – Student Qualification) angeboten werden, welches das Portfolio der Schülerinnen und Schüler bereichern wird.

Ihr Ansprechpartnerin bei Fragen zu SAP ERP ist:

StD' Anna Kurtz

StD' Anna Kurtz

Abteilungsleiterin IFK, AMQ, Kooperationen, Berufsorientierung und Industriekaufleute

 

Internationales Marketing

Die Zusatzqualifikation „internationales Marketing/ Außenhandel“ der IHK findet neben dem Berufsschulunterricht statt:

  • im 1. Ausbildungsjahr „Außenhandel“
    3 Std. pro Woche ab dem 2. Halbjahr
  • im 2. Ausbildungsjahr „Internationales Marketing“
  • 2 Std. pro Woche im gesamten Schuljahr
  • als Online Kurs mit Präsenzpflicht alle 3 Wochen

Der Erwerb der Qualifikation ist nur während der Ausbildung möglich

O.g. Kurse sind Voraussetzung zur Teilnahme an der Prüfung und müssen vor der Prüfung absolviert werden.

Kosten: 100,00 EUR Prüfungsgebühr

 

Interesse?

Dann schreiben Sie eine E-Mail an: roesen@berufskolleg.de

StD Stefan Rösen

StD Stefan Rösen

Abteilungsleitung Berufsschule (Wirtschaft und Verwaltung)