Internationale Förderklassen

Vollzeit

Form

16 Jahre oder älter

Voraus­setzung

1 Jahr

Dauer

Erster Schulabschluss

Ziel

Herzlich Willkommen!

Schön, dass Sie sich für den Bildungsgang Internationale Förderklassen interessieren.

Sie sind über 16 Jahre und leben erst seit kurzem in Deutschland?

Der Besuch der Internationalen Förderklasse ermöglicht Ihnen den Zugang zum Regelsystem von Schule und Beruf!

Voraussetzungen

  • Jugendliche ab 16 Jahren und junge Erwachsene, die erst seit kurzem in Deutschland leben und gar nicht oder unzureichend Deutsch verstehen und sprechen.
  • Flüchtling, Asylsuchender, als EU-Angehöriger oder als Kind ausländischer Mitbürgerinnen und Mitbürger
Sie kommen aus dem Ausland und wollen sich oder Ihr Kind hier anmelden?

Grundsätzlich laufen alle Anfragen von neu zugewanderten Jugendlichen für die Internationale Förderklasse über das Kommunale Integrationszentrum (KI) des Kreises Mettmann.

Wenn Sie aus dem Ausland kommen und einen Schulplatz für Ihr Kind suchen, wenden Sie sich daher bitte immer zuerst ans KI und vereinbaren dort einen Beratungstermin.

Aufgrund der Zeugnisse und der Persönlichkeit des Kindes wird dort individuell entschieden, welche Schulform die geeignete sein könnte.

Wenn Sie kürzer als ein Jahr eine Schule der Sekundarstufe I besuchen und mindestens 16 Jahre alt sind, können Sie ans BK Hilden wechseln. Vereinbaren Sie dazu gerne ein Beratungsgespräch.

Abschluss

  • den Ersten Schulabschluss (Hauptschulabschluss nach Klasse 9)
  • berufliche Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich Technik oder Wirtschaft und Verwaltung je nach Schwerpunkt

Bildungsgang

Ziele der internationalen Förderklassen sind:
  • Erwerb bzw. Vertiefung von Deutschkenntnissen, einschließlich der Fachsprache
  • Erwerb von Orientierungswissen zum Leben in Deutschland
  • Verbesserung der Allgemeinbildung (Mathematik, Englisch, Sport und Gesundheitsförderung, Politik und Gesellschaftslehre)
  • Erwerb von beruflichen Kenntnissen in verschiedenen Berufsfeldern / berufliche Orientierung
  • Erwerb des Ersten Schulabschlusses möglich

 

Inhalte
  • Zu Beginn des Unterrichts steht die Vermittlung von Grundkenntnissen der deutschen Sprache im Vordergrund. Der Erwerb des Deutschen Sprachdiploms (DSD I Pro) auf dem Niveau B1 ist bei guten Leistungen im Fach Deutsch möglich.
  • Nach erfolgreichem Besuch der IFK besteht für Sie die Möglichkeit, einen weiterführenden Bildungsgang im Berufskolleg zu besuchen.
  • Neben dem Erwerb von fachlichen Kenntnissen ist uns wichtig, dass Sie sich an unserer Schule gut aufgehoben fühlen.
Fächer

 

Berufsbezogener Bereich:

Berufsspezifische Fächer im Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung:

    • Geschäftsprozesse im Unternehmen,
    • Personalbezogene Prozesse,
    • Gesamtwirtschaftliche Prozesse

 Berufsspezifische Fächer im Schwerpunkt Technik:

    • Montage- und Instandhaltungsprozesse,
    • Fertigungsprozesse
    • Mathematik, Englisch, Naturwissenschaft
    • Datenverarbeitung
    • Berufsorientierung
Berufsübergreifender Bereich:
  • Deutsch/Kommunikation,
  • Religionslehre,
  • Sport/Gesundheitserziehung,
  • Politik/Gesellschaftslehre
Differenzierungsbereich:
  • ggf. Deutsches Sprachdiplom

 

Der Unterricht findet in Form von berufs- und lebensnahen Lernsituationen statt. Die Unterrichtsinhalte sind so angelegt, dass sie eine solide Basis für eine anschließende Ausbildung, z.B. im Einzelhandel, aber auch für jeden anderen kaufmännischen Beruf, bieten.

sonstiges

Berufsorientierung

In den Internationalen Förderklassen hat die Berufsorientierung einen hohen Stellenwert. Sie setzt sich aus den folgenden Elementen zusammen:

Schulisch begleitetes Pflichtpraktikum

Sie absolvieren an drei Tagen pro Woche Ihr schulisch begleitetes Pflichtpraktikum, durch das Sie betriebliche Abläufe kennenlernen und erste Kontakte zur Arbeitswelt knüpfen. Da Sie während des Schuljahres die Praktikumsstelle wechseln können, haben Sie die Möglichkeit, in verschiedenen Tätigkeitsfeldern Erfahrungen zu sammeln.

Während des Praktikums bearbeiten Sie fachpraktische Aufgaben, die von Ihren Lehrerinnen und Lehrern bewertet und in Ihren Fachnoten berücksichtigt werden.

Ihr Klassenlehrerteam, das Ihr Mentorenteam ist, begleitet Sie im Pflichtpraktikum und reflektiert mit Ihnen Ihre Erfahrungen aus dem Praktikum. Auf dieser Basis können Sie Ihre Berufsvorstellungen im Verlauf des Schuljahres immer weiter konkretisieren.

Unterstützung bei Bewerbungen

Unsere Sozialpädagogen, Übergangslotsen und Ausbildungspaten unterstützen Sie bei Bewerbungen, sowohl für Praktikumsstellen als auch für Ausbildungsplätze, und begleitet Sie im Bewerbungsprozess.

Beratung durch Mitarbeiter der Agentur für Arbeit

An zwei festen Terminen in der Woche (Dienstag und Freitag) erfolgt eine obligatorische Beratung durch unseren Berufsberater. An diesen Terminen nehmen auch Ihr Klassenlehrer und/oder der Schulsozialarbeiter teil, um Sie im weiteren Verlauf Ihrer Schulzeit möglichst gut und individuell zu unterstützen.

Nach Bedarf können weitere Beratungstermine vereinbart werden.

KAoA-Workshops

Wenn Sie deutsche Sprachkenntnisse erworben haben (Sprachniveau A1+), nehmen Sie im Januar an KAoA-Kompakt teil.  Dazu gehören folgende Elemente:

  • eine zweitägige Potenzialanalyse mit ausführlichem Feedback,

  • drei Tage Berufsfelderkundungen,

  • bei Bedarf einschl. einer Orientierung im deutschen Ausbildungssystem am dritten Tag,

  • drei Tage Praxiskurse.

Alle drei Elemente werden bei einem Bildungsträger durchgeführt.

Anmeldung

Für eine Anmeldung nehmen Sie bitte Kontakt zu den Ansprechpartnern auf.

Kontakt

Mit weiteren Fragen wenden Sie sich gerne die Ansprechpartnerin oder nutzen Sie das Kontaktformular.

StD' Anna Kurtz

StD' Anna Kurtz

Abteilungsleitung Internationale Förderklassen

 

1 + 13 =