Berufsfachschule Technik – Schwerpunkt Ingenieurtechnik – NEU

Interdisziplinäre Fachhochschulreife in den Ingenieurfächern plus Assistentenausbildung

Das Berufskolleg Hilden – Europaschule wird ab dem Schuljahr 2019/2020 ein neues, besonders aktuelles Bildungsangebot machen: Innerhalb von zwei Jahren können Schülerinnen und Schüler den schulischen Teil der Fachhochschulreife in den Ingenieurtechniken Maschinenbautechnik, Elektrotechnik und Bautechnik erwerben plus im dritten Jahr die staatliche Ausbildung zum Assistenten in Maschinenbautechnik erhalten.

Prognosen sagen bis 2030 einen jährlich steigenden Bedarf von über 250.000 MINT-Fachkräften voraus (https://www.statista.com). Besonders dramatisch ist der Fachkräftemangel dabei im Ingenieursbereich (https://www.dbb.de, 08.03.2018). Da macht es Sinn, dass das Berufskolleg Hilden nach der Einführung seines beruflichen Gymnasiums Technik 2014 (Schwerpunkt Ingenieurswissenschaft) ab dem nächsten Schuljahr zusätzlich eine Berufsfachschule für Ingenieurtechnik anbieten kann – erneut in einem NRW-Schulversuch und zwar als eine von wenigen Schulen.

Ein attraktives Angebot für Jugendliche, die vielleicht schon wissen, dass sie „irgendwas Anspruchsvolles mit Technik“ machen wollen, aber noch keine genauen Vorstellungen haben, was genau sie machen sollen. Denn Fakt ist: Dem dramatischen Fachkräftemangel auf der einen Seite entspricht eine große Unsicherheit und Überforderung auf der Seite der Schüler. Die immer komplexer und unübersichtlicher werdende Ausbildungslandschaft schafft bei den jungen Menschen Verwirrung und eine gewissen Scheu, sich zu früh zu spezialisieren und dadurch an eine spezialisierte Einzeldisziplin zu binden.

Dem kann das Hildener Berufskolleg jetzt durch den neuen Bildungsgang entgegenwirken. Sowohl das ingenieurwissenschaftliche Technik-Abi als auch die neue dreijährige Berufsfachschule sind nämlich interdisziplinär ausgerichtet. Ausgehend von konkreten Problemen vermittelt der projektorientierte Unterricht wesentliche Inhalte der ingenieurwissenschaftlichen Schwerpunkte Bautechnik, Maschinenbau und Elektrotechnik.

Für technisch interessierte Schüler und Schülerinnen bietet die Schule so vielfältige Möglichkeiten, sich in diesem Bereich auszuprobieren, bevor eine endgültige Richtungsfestlegung erfolgt. Sie erhalten in den Jahrgangsstufen 11 und 12 neben dem schulischen Teil der Fachhochschulreife einen Überblick sowie wichtige Grundlagen, bevor sie sich in der Klasse 13 spezialisieren und zusätzlich den Berufsschulabschluss in einem der drei ingenieurtechnischen Schwerpunkte erwerben können. Am Berufskolleg Hilden – Europaschule wird dies im Bereich Maschinenbautechnik liegen, in dem die Schule in der praktischen Ausbildung der Kfz-Mechatroniker den Platz als zweitbeste deutsche Berufsschule gewonnen hat.

Auch eine Übernahme in das ingenieurwissenschaftliche Technikgymnasium ist möglich, womit die beiden Bildungsgänge optimal verbunden werden. So ermöglicht es der neue Bildungsgang der Schule, eine bildungspolitische Grundforderung des Berufskollegs umzusetzen: Übergänge, Durchlässigkeit und Karrieremöglichkeiten für seine Schülerinnen und Schüler zu schaffen.  

Print Friendly, PDF & Email
Ingenieurtechnik

Beitragsnavigation